Zum Inhalt springen
Logo

FLUGS und floMOBIL - eine GEMEINSAME Plattform (Kopie 1)

floMOBIL setzt sich weiter dafür ein, den Kunden eine unkomplizierte, günstige und saubere Mobilitätslösung anzubieten.

Mobilität stellt für die Menschen in Tirol ein zentrales Bedürfnis dar. Gleichzeitig ist der Umbau des Mobilitätssektors die größte Herausforderung für die Tiroler Energieautonomie und den Klimaschutz. Elektromobilität und alternative Antriebssysteme bieten auch hier gemeinsam mit einer Vielzahl von Maßnahmen die Chance, bei der Initiative Tirol 2050 Energieautonomie einen wichtigen Schritt weiterzukommen. Die Elektromobilität ist insgesamt eine Zukunftschance und ist, verknüpft mit einem veränderten Mobilitätsverhalten auch eine wichtige Säule der Initiative „So fährt Tirol 2050“. Ziel ist es, die Mobilität der Tirolerinnen und Tiroler bei gleichzeitiger Reduktion des Verkehrs zu erhöhen. Um diese Entwicklung aktiv zu gestalten, wird tirolweit am Aufbau eines einheitlichen E-Carsharing-Angebotes gearbeitet. Dies kann nur durch Kooperation mit den Tiroler Gemeinden, den Tourismusregionen, den Unternehmen, den E-Carsharing-AnbieterInnen und dem VVT ermöglicht werden. So soll die Einbindung in die Beauskunftung und das Tarifsystem des öffentlichen Verkehrs das Nutzen verschiedener Mobilitätsangebote unkompliziert möglich machen. E-Carsharing – das gemeinsame Nutzen eines Autos mit elektrischem Antrieb - gibt es bereits auch in Tirol. Mittlerweile setzt sich der Gedanke des „Gemeinschaftsautos“ immer mehr auch im ländlichen Raum durch. E-Carsharing FLUGS begann mit einer Idee während des Prozesses „Vordenken für Osttirol“, wurde dann durch den Verein „Energie-Impulse Osttirol“ ehrenamtlich umgesetzt und schließlich von der Regionalenergie Osttirol als Träger kontinuierlich ausgebaut. FLUGS ist mehr als ein Mobilitätskonzept, es ist die Verbindung von Mobilität und identitätsstiftenden Gemeinschaftsgedanken und steht im Einklang mit dem Programm „So fährt Tirol 2050“. Die Stadtwerke Wörgl GmbH haben das auf Energieeffizienz basierende Mobilitätskonzept floMOBIL entwickelt. floMOBIL ist richtungsweisend für intelligente, flächendeckende Mobilitätsnutzung und ist bereits in vielen Tiroler Gemeinden nutzbar. floMOBIL findet schon seit längerem über die Grenzen Tirols hinweg große Beachtung. Für die FLUGS- und floMOBIL-KundeInnen war es bisher oft mühsam und verwirrend: verschiedene Zugangskarten, Anmeldeprozesse und Preismodelle. Daher gehen nun die zwei größten Tiroler E-Carsharing-Anbieter FLUGS und floMOBIL einen großen Schritt in Richtung Benutzerfreundlichkeit. „Wir wollen unseren MobilitätskundInnen ein leistungsstarkes und alltagstaugliches Angebot zur Verfügung stellen. Elektrisch. Digital. Zuverlässig. Das kann uns nur durch Zusammenarbeit und Standardisierung gelingen“, sind sich die Verantwortlichen von FLUGS und floMOBIL überzeugend einig. Ab Mai 2019 sind alle Standorte miteinander vernetzt und für alle bestehenden und neuen KundInnen über eine gemeinsame APP nutzbar. „Sanfte und klimafreundliche Mobilitätskonzepte eröffnen für die Tirolerinnen und Tiroler neue Chancen und haben einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft, Gesundheit und die Gesellschaft. Die Vernetzung von FLUGS und floMOBIL ist sehr wichtig, trägt aktiv dazu bei, unsere Vision „Tirol 2050“ zu stärken, und bringt eine herzeigbare Verbesserung des Tiroler Mobilitätsangebotes. Diese Kooperation ist ein wichtiger Meilenstein Ein nächster wichtiger Schritt ist die Bündelung der Angebote aller E-Carsharing-BetreiberInnen beim VVT“, berichtet LH-Stv.in Mag.a Ingrid Felipe.