Unsere FAQs

Vielleicht findest du die Antwort auf deine Frage hier. Hast du eine andere Frage schick uns bitte eine eMail an info@flomobil.com. Bei akuten Problemen wend dich am besten an unsere Hotline, die unter +43 50 63 00 50 rund um die Uhr für dich da ist.

Bitte überprüf jedes Fahrzeug vor Antritt der Fahrt auf Mängel, Kratzer und Unfallspuren und meld diese gegebenenfalls sofort der floMOBIL Hotline unter +43 50 63 00 50, damit nicht du am Ende für die Verursacherin bzw. den Verursacher gehalten wirst. Weitere Infos zu den Fahrzeugen findest du in den jeweiligen Anleitungen.

Mit deiner flo MOBILITÄTSKARTE sperrst du deinen flo auf und zu.

Wend dich an deinen Standortbetreiber oder kontaktier die floMOBIL Hotline unter +43 50 63 00 50.

Ja, eAutos von floMOBIL kannst du an allen floMOBIL Standorten mieten! Das Beste daran: Abgesehen von lokalen Aktionen gelten an jedem floMOBIL Standort dieselben Tarife.

Beachte bitte, dass neue floMOBIL Standorte, die noch in der Einführungsphase sind, eine Ausnahme bilden. Das erkennst du daran, dass du die flos dieser Standorte auch nach dem Login nicht buchen kannst.

Für die Nutzung der gesamten floMOBIL-Flotte musst du mindestens 21 Jahre alt (ausgenommen Weezl) sein und natürlich einen in Österreich gültigen Führerschein haben. Du brauchst außerdem ein ausgefülltes und unterzeichnetes SEPA-Lastschriftmandat, damit wir die Gebühren von deinem Konto abbuchen können. Und natürlich musst du dir vorab einen Account anlegen und danach in einem der floMOBIL Kundenbüros deine flo MOBILITÄTSKARTE abholen.

Jetzt registrieren!

Um die größeren flos – Nissan Leaf, Renault Zoe, Hyundai Ioniq, VW Golf und BMW i3 – mieten zu können, musst du mindestens 21 Jahre alt sein. Den Weezl, einen Kabinenroller, darfst du bereits ab 15 Jahren fahren. Allerdings musst du für die Anmeldung eine Einverständniserklärung deiner Eltern dabei heben.

Einverständniserklärung unter 18jährigen

Deinen flo buchst du ganz einfach mit dem Smartphone oder über die Website: Gib dazu deine bevorzugte floMOBIL Station, den Tag und die Uhrzeit ein. Danach wird automatisch geprüft, ob ein eFahrzeug an der ausgewählten Station verfügbar ist. Ist ein flo frei, kannst du deine Buchung abschließen. Sind alle flos zum fraglichen Zeitpunkt bereits vergeben, kannst du auch an anderen floMOBIL Stationen ein Elektrofahrzeug buchen.

Wenn du gerade kein Internet zur Verfügung hast, ruf am besten unter +43 50 63 00 50 an und frag nach einem flo.

Eine Mindestbuchungsdauer gibt es: Sie beträgt 30 Minuten. Nach oben ist die Buchungsdauer vorerst unbegrenzt: Du kannst deinen flo also so lange mieten, wie du willst. Wir behalten uns jedoch vor, jederzeit eine Maximalbuchungsdauer einzuführen.

Bei der Buchung verpflichtest du dich, das Fahrzeug sorgsam zu behandeln und gemäß den Anweisungen in den Handbüchern, den Fahrzeugunterlagen und den Herstellerangaben zu benutzen. Du musst deinen flo ordnungsgemäß gegen Diebstahl sichern – anders gesagt: Du musst ihn immer absperren, wenn du aussteigst. Achte dabei auch darauf, die Fenster zu schließen.

Du darfst das Fahrzeug nicht für die gewerbliche Personen- oder Güterbeförderung, für motorsportliche Übungen, Testzwecke oder sonstige rechtswidrige Zwecken verwenden. Als Nutzerin bzw. Nutzer darfst du den flo nicht einem Dritten zur Verfügung stellen: Du darfst also niemanden anderen damit fahren lassen. Selbstverständlich musst du dich verkehrsgerecht verhalten und einen materialschonenden Fahrstil pflegen.

Die Reichweite hängt vom Fahrzeugtyp, von der Fahrweise, dessen Beladung und vielen weiteren Faktoren ab – genau wie bei einem Verbrennungsmotor. Im Gegensatz zu Dieselautos oder Benzinern, verbrauchen Stadtfahrten mit eAutos weniger Energie als Fahrten auf Autobahnen oder auf Überlandstraßen.

Erfahrungswerte zeigen, dass der Durchschnittsweg in Tirol neun Kilometer lang ist. Das schafft jeder unserer flos locker. Wenn du jedoch einmal eine weitere Strecke fahren möchtest, dann informiere dich mit deinem Smartphone auf der Übersichtskarte der »Energised Community« über weitere Lademöglichkeiten.Um diese Lademöglichkeiten zu nutzen, empfehlen wir die die APP »be.ENERGISED Community«. Dort kannst du eine Kreditkarte oder ein Paypal-Konto hinterlegen, mit dem deine Ladungen verrechnet werden.

-> be.ENERGISED Community für iOS

-> be.ENERGISED Community für Android

Welcher Fahrzeugtyp angeboten wird, hängt vom Standort ab. Aber bei einem kannst du dir sicher sein: Es ist auf jeden Fall ein eFahrzeug.

Mit deinem flo kannst du fahren, so weit du willst. Je nach Tarif zahlst du zwischen 15 und 20 Cent pro gefahrenen Kilometer.

Mit einem flo darfst du in alle Nachbarländer Österreichs fahren.

Ja, jedes eAuto der floMOBIL Flotte hat eine Vignette für die österreichischen Autobahnen, so dass du in der Wahl der Straßen frei bist. Im Ausland fallen eventuell zusätzliche Mautgebühren an.

Der Kabinenroller Weezl ist für Autobahnen nicht zugelassen.

In allen flos ist das Rauchen verboten. Tiere kannst du mitnehmen, aber nur dann, wenn sie in einer geeigneten Transportbox untergebracht sind.

Als Nutzerin bzw. Nutzer bist du verpflichtet, das Fahrzeug am Ende der vereinbarten Nutzungsdauer ordnungsgemäß zurückzugeben. Die Rückgabe gilt als ordnungsgemäß, wenn das Fahrzeug mit allen enthaltenen Papieren ordentlich geschlossen an der angegebenen Station abgestellt und an die Ladesäule angeschlossen wurde. Außerdem sollte das Fahrzeug bei Rückgabe innen und außen sauber sein und so abgestellt werden, dass es gegen Diebstahl gesichert ist (Verschließen von Fenster, Türen und Schiebedach).

Das Laden an einer unserer Ladestationen ist ganz einfach: Stell den flo einfach zur Station und steck das Ladekabel an das eFahrzeug. Das Ladekabel der eAutos liegt im Kofferraum, das Ladekabel des Weezl liegt auf dem Rücksitz. Dann steck das Ladekabel bis zum Anschlag in die Ladestation. Nimm die Ladekarte aus dem Boardcomputer,  aus dem Handschuhfach oder aus der Sonnenblende und halt diese an die Ladestation, bis du ein Klicken hörst. Danach steck die Ladekarte bitte wieder in den Boardcomputer zurück.

Bei Problemen oder Fragen melde dich bei der floMOBIL Hotline unter +43 50 63 00 50.

Das Ladekabel liegt im Kofferraum deines flos. Nur im Weezl liegt das Ladekabel auf dem Rücksitz.

Du musst den flo an derselben Station abgeben, wo du ihn ausgeliehen hast. Bitte versperr das Fahrzeug gut und schließ es mit dem Ladekabel an die Ladestation an.

Wenn der genutzte flo außergewöhnlich verschmutzt oder sogar beschädigt ist, melde dies bitte sofort bei unserem floMOBIL Service-Team unter der Nummer +43 50 63 00 50.

Du hast einen flo gebucht, aber er steht nicht bei der Ladestation? Ruf unsere Hotline unter +43 50 63 00 50 an!

Wenn ein gebuchtes Fahrzeug nicht zur Verfügung steht – etwa wegen eines Schadens oder weil der Vornutzer bzw. die Vornutzerin zu spät zurückgegeben hat –, besteht für den nächsten Nutzer bzw. die nächste Nutzerin trotz einer erfolgreichen Reservierung kein Anspruch auf Ersatz oder Entschädigung.

Ja, und zwar von 00.00 bis 24.00 Uhr unter +43 50 63 00 50.

Nein, mit deiner flo MOBILITÄTSKARTE darfst ausschließlich du selbst fahren. Auf der Karte sind deine persönlichen Daten wie beispielsweise deine Führerscheindaten hinterlegt.

Lässt du jemand anderen mit deinem flo fahren, verlierst du den Versicherungsschutz und haftest du für Schäden, die diese Person verursacht. Aber rege doch deine Freundinnen und Freunde, die auch einmal einen flo fahren wollen an, sich registrieren zu lassen. Dann können auch sie einen flo nutzen!

Außerordentliche Kosten können beispielsweise durch Verunreinigungen, Schäden oder Pannen entstehen. Die genaue Aufstellung möglicher Zusatzkosten findest du in unserer Preis- und Gebührenliste auf dem Tarifblatt.

Tarifblatt eCarsharing

Du bist bei floMOBIL mit einem Selbstbehalt von € 600,00 (Telfs & Zirl € 700,00) vollkaskoversichert.

Solltest du einen Schaden entdecken, kannst du im Kontextmenü der jeweiligen Fahrt unter „Schäden anzeigen“ überprüfen, ob der jeweilige Schaden bereits bekannt ist. Ist dies nicht der Fall, ruf bitte sofort die floMOBIL Hotline +43 50 63 00  50 an und schick ein Bild von dem Schaden an info@flo-mobil.com. Bitte beachte, dass ein Schaden, der vor Fahrtbeginn gemeldet wird, immer dem Vornutzer bzw. der Vornutzerin zugeordnet wird. Es ist daher in deinem Interesse, das Fahrzeug vor der Fahrt zu überprüfen.

Wichtig: Wenn du selbst einen Schaden verursacht, meld ihn am besten sofort in der App ein. Dazu rufst du den Punkt »Schäden anzeigen« auf und folgst den Anweisungen unter diesem Menüpunkt.

Fühlst du dich verunsichert, kannst du natürlich auch die floMOBIL Hotline unter +43 50 63 00 50 anrufen und den Schaden melden.

Bei einer Panne mit deinem flo kontaktier bitte sofort unser Service-Team unter der floMOBIL Hotline +43 50 63 00 50.

Unsere Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter kümmern sich um die Behebung oder organisieren einen Abschleppdienst, wenn das nötig ist.

Bei einem Unfall sicher bitte als erstes die Unfallstelle und kümmer dich um verletzte Personen.

Die Polizei musst du nur dann verständigen, wenn es zu Personenschäden gekommen ist oder ein Datenaustausch mit anderen am Unfall beteiligten Personen nicht möglich ist.

Danach kontaktier bitte sofort die floMOBIL Hotline unter +43 50 63 00 50 und folg den Anweisungen der Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter.

Füll bitte in weiterer Folge den Europäischen Unfallbericht aus (ist im Bordbuch) und send diesen an info@flo-mobil.com oder per Post an:

Stadtwerke Wörgl GmbH
Zauberwinkelweg 2a
6300 Wörgl

Wenn dir während der Fahrt der Strom ausgeht, oder du das eFahrzeug schon leer vorfindest, wende dich bitte an die floMOBIL Hotline unter +43 50 63 00 50.

Deine flo MOBILITÄTSKARTE bekommst du nach erfolgreicher Anmeldung in deinem zuständigen flo-Kundenbüro.

Für die Anmeldung registriere dich bitte zunächst online. Sobald du dich erfolgreich registriert hast, komm bei einem unserer Kundenbüros vorbei und hol dir deine flo-Kundenkarte ab! Dazu bring bitte deinen Führerschein und ein ausgefülltes, unterzeichnetes SEPA-Lastschriftformular mit.

Jetzt registrieren!

Du kannst prinzipiell an allen Ladesäulen mit dem flo laden. Du musst aber auf folgendes achten:

Der Ladestecker muss passen – bei AC Ladungen wird hier in der ganzen Flotte der »TYP2« Stecker verwendet. Bei DC Ladungen (Schnellladung) kommt es auf die Fahrzeuge an.

Außerdem benötigst du entweder eine geeignete Ladekarte, eine Station mit Bankkartenfunktionalität oder du benutzt die »be.ENERGISED Community« App – dort kannst du eine Kreditkarte oder ein Paypalkonto hinterlegen, mit dem deine Fahrten verrechnet werden. Achtung: Das geht nur an Ladestationen, die auch in der App angezeigt werden.